Spatenstich am 04. August 2015

Gute Laune in Grub
Das "Kompetenzzentrum Tier", eine europaweit einzigartige Einrichtung, startet in die Bauphase. Auf Initiative des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten werden am Standort Poing- Grub 11 Institutionen heimisch, die die künftige Struktur der bayerischen Landwirtschaft prägen und gestalten. Metrik Architekten GmbH hat die Aufgabe in bestehenden und neuen Gebäuden zukunftsfähige Labor- und Büroräume zu planen. Wir freuen uns über den symbolischen Spatenstich gemeinsam mit den Bauherrn, Tiergesundheitsdienst Bayern und Tierzuchtforschung München, sowie Landwirtschaftsminister Helmut Brunner.
Das Bett zum Event – Teil 2

Fürstenfelder Hotel - Eröffnung nach Erweiterung und Umbau
30 neue Zimmer, eine vergrößerte Lobby mit gemütlicher Bar, Fitnessraum und Sauna - nun ist das Fürstenfelder Hotel eine runde Sache. Wir gratulieren der Familie Kohlfürst zur Fertigstellung der Baumaßnahmen und bedanken uns für die gute Zusammenarbeit.
Neue Fotos

Schöne Bilder
Das Ärztehaus mit Praxen für Strahlentherapie und Onkologie in Fürstenfeldbruck ist seit einiger Zeit fertiggestellt. Hier finden Sie Fotos von außen und innen
Käselogistik

Baubeginn ist erfolgt
Für einen der führenden Händler von Käse- und Feinkostprodukten entsteht in Olching eine neue Firmenzentrale mit Kühllager, Verwaltung und Verkaufspavillon. Metrik Architekten haben das Objekt geplant und überwachen die Umsetzung durch einen Generalunternehmer.
Baubeginn Multipark II

Logistik ist Trumpf
Der Baubeginn für einen weiteren Multipark in Olching, bestehend aus zwei Hallen mit Verwaltung und einem Betriebshof, ist erfolgt. Auch hier zählen wieder ein hoher Vorfertigungsgrad und eine kurze Bauzeit.
Wohnrevier Unterbrunn – Zuhause auf Zeit

Die Gäste können kommen
Der Neubau im dörflichen Umfeld von Unterbrunn mit 31 perfekt ausgestatteten Appartements ist fertiggestellt. Der Baukörper gleicht den regionaltypischen Einfirsthöfen und fügt sich selbstverständlich ins Ortsbild ein. Das gesamte Haus ist barrierefrei geplant und bietet neben ansprechenden Aufenthaltsbereichen auch 2 Appartements für Rollstuhlfahrer.
Urbaner Holzbau

Wohnungsbau in München
Im ruhigen Hofbereich eines innerstädtischen Grundstücks planen Metrik Architekten einen mehrgeschossigen Wohnungsbau in Holzbauweise. 17 attraktive Wohnungen unterschiedlichen Zuschnitts werden über die rückwärtigen Treppenhäuser barrierefrei erschlossen. Für die Wahl des Baustoffs Holz sprechen neben ökologischen Aspekten mehrere Gründe - Hoher Vorfertigungsgrad, Präzision und Qualität im Bauablauf - Reduzierte Bauzeiten, verringerte Störung im Umfeld - Bauphysikalische Eigenschaften der Gebäudehülle
Kühllogistik

Fertig gestellt
Der Neubau einer Firmenzentrale für einen grossen Ost- und Gemüselogistiker mit Kühlhalle und Büros in Ottobrunn ist fertig gestellt und übergeben. Baubeginn war im Januar 2014. Auch hier betreuten Metrik Architekten das durch einen Generalunternehmer ausgeführte Objekt als Vertreter des Bauherren zur Sicherung der Qualitäten und Termine.
PAKETBAU

Zustellbasis übergeben
Eine neue mechanische Zustellbasis für DHL in Ottobrunn wurde nach sechs Monaten Bauzeit Ende Juni dem Nutzer übergeben. Metrik Architekten hat die Baustelle als Bauherrenvertreter zur Qualitäts- und Terminsicherung begleitet.
Wohnen am Wasser

Es ist abgerüstet
In Kempten Rosenau sind 84 hochwertige Wohnungen nahezu fertiggestellt. Das Industriedenkmal der ehemaligen Spinnerei wurde entkernt und mit attraktivem Wohnraum beplant. Von den neuen Wintergärten und Balkonen, die über der Iller schweben, reicht der Blick bis in die Berge. Von Metrik Architekten stammt die Ausführungs- und Detailplanung
“Faltwandlungen” – Peter Weber bei Metrik Architekten

Faltwandlungen

Ausstellung vom 11.10.2013 bis 31.01.2014, jeweils freitags von 14:00 bis 16:00 Uhr
Nach "Farbmetrik" im Februar 2012 freuen wir uns auf die zweite Kunstausstellung in unseren Büroräumen. Wir sind sehr stolz, den renommierten Künstler Peter Weber dafür zu gewinnen. Konstruktion, Berechnung, Fläche, Raum, Material, Geist und Seele sind Begriffe, die eng mit Architektur in Beziehung stehen. Diese Begriffe passen aber auch für die Entstehung der Objekte des Künstlers Peter Weber. Durch Faltungen, Wendungen und Verflechtungen verwandelt er Papier, Filz und andere Materialien von der 2- in eine raffinierte 3-Dimensionalität. Dabei versetzt er den Betrachter in Erstaunen, denn jedes der Faltwerke besteht nur aus einem einzigen Teil ohne Einschnitte. Peter Weber wurde 1944 in Kollmar/Elbe geboren, er lebt und arbeitet bei München. mehr zu Peter Weber
Herzlich Willkommen im Ärztehaus

Architektur als therapeutischer Faktor
Bei der Pressekonferenz am 7. Oktober wird das Ärztehaus erstmalig vorgestellt. Strahlentherapie und Onkologie in freundlichem Gebäude. Unsere Animation gibt einen Eindruck auf die Fertigstellung im Frühjahr 2014.
Ärztehaus im Villenviertel

Es geht voran
Der Rohbau des Ärztehauses neben dem Klinikum Fürstenfeldbruck steht. Das Dach ist eingedeckt.
Baubeginn Multipark Olching

Raumbildende Industriearchitektur
Ende März begann der Bau eines neuen Logistikparks mit ca. 21.000 m2 Nutzfläche, verteilt auf zwei Hallen. Fast alle Bauteile werden vorgefertigt und ermöglichen so einen schnellen Baufortschritt. Die Fertigstellung ist bis Ende des Jahres geplant.
Baubeginn Ärztehaus

Tief gegraben
Der Neubau für das Ärztehaus mit Strahlentherapie-Praxis und onkologischer Praxis kann starten. Ziel unserer Planung ist, auf beengten Grundstücksverhältnissen komplexe Nutzeranforderungen zu realisieren und gleichzeitig eine Gestaltqualität zu erreichen, die sich positiv in das Umfeld einfügt.
Logistikzentrum Hagemeyer

Schnelle Truppe
Nach nur 6 Monaten Bauzeit steht das neue Logistikzentrum der Fa. Hagemeyer kurz vor der termingerechten Fertigstellung. Auf über 20.000 m2 Lagerfläche mit lichter Atmosphäre werden derzeit Regale und Fördertechnik eingebaut. Nach kurzem Probebetrieb geht es im neuen Jahr dann richtig los. Das Gebäude wird nach den Kriterien der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) zertifiziert. Die Metrik Architekten GmbH begleitet den Zertifizierungsprozess als Auditor.
Kleine Maßnahme – große Wirkung

Deckensegel Salon fürs Haar Fürstenfeldbruck

Gute Akustik beim Friseur
Durch akustisch wirksame Deckensegel konnten wir im Salon für`s Haar von Birgit Kerler die Nachhallzeit so senken, dass eine angenehme Atmosphäre gewährleistet ist. Ganz nebenbei erfährt der Raum ein gestalterisches highlight.
Rosenau – Kempten

Ästhetik eines Industriedenkmals
Die ehemalige Spinnerei ist entkernt. Der Ausbau mit 84 hochwertigen Wohnungen in dem 7-geschossigen Gebäude hat begonnen. Metrik Architekten leisten die Ausführungs- und Detailplanung.
Hier geht`s zum aktuellen Bautenstand www.youtube.com/Rosenau
Erster Spatenstich Logistikzentrum Hagemeyer

Spatenstich Logistik Hagemeyer

Jetzt geht`s los
Am 7. Mai 2012 wurde in Maisach der erste Spatenstich für das Logistikzentrum für den Elektrogroßhändler Hagemeyer gefeiert. Auf über 20.000 m2 Hallenfläche mit ansprechender Architektur und modernster Lagertechnik werden hier künftig alle Warenströme im süddeutschen Raum gebündelt. Wir freuen uns mit unseren Bauherren Isarkies und MP Holding über ein gelungenes Fest.
Vernissage Farbmetrik

Andreas Stammberger (li) mit Gästen

Volles Haus
Die spannende Zusammenschau von Architektur und Kunst hat uns ein wunderbares Bürofest beschert. Vielen Dank an die vielen gutgelaunten Gäste! Vielen Dank an den Künstler Roland Helmer und die Kulturstiftung Derriks! Vielen Dank an Herrn Dr. Thomas Goppel MdL für die geistreiche und humorvolle Einführung! Die Ausstellung mit Werken von Roland Helmer und Rupprecht Geiger ist noch bis 4. Juni immer freitags von 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr geöffnet.
FARBMETRIK Roland Helmer – Rupprecht Geiger

Kunstausstellung bei Metrik Architekten
„Rot ist Leben, Energie, Potenz, Macht, Liebe, Wärme, Kraft. Rot macht high.“ lautet ein emotionales statement von Rupprecht Geiger (Rotbuch von 1975/78). Rational experimentell ist dagegen Roland Helmer orientiert, der Farbe und Form als „Wert an sich“, als konkrete Gegebenheit anerkennt. Unter dem Titel „FARBMETRIK“ werden Werke beider Künstler als spannende Gegensatzpaare in unseren Räumen ausgestellt. Idee und Durchführung der Ausstellung entstand in Kooperation mit der Kulturstiftung Derriks, aus deren Besitz ein Großteil der Werke stammt. Form und Farbe haben elementare Bedeutung sowohl in der darstellenden Kunst, als auch in der Architektur. Das gemeinsame Anliegen, mit der strengen, einfachen Form größte Wirkung zu erzielen, verbindet uns Architekten mit den Künstlern. Vernissage 02.02.2012, Ausstellung vom 03.02.2012 bis 04.06.2012, jeweils Freitags von 14:00 bis 16:00 Uhr und nach Absprache
Langfristig denken. Zukunftsfähig bauen.

Metrik Architekten als Auditor
Wir freuen uns und sind stolz, dass unser Partner Andreas Stammberger von der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen DGNB zum Auditor für Gebäudezertifizierung zugelassen wurde. Diese Qualifikation in Verbindung mit unserer langjährigen Projekterfahrung sichert unseren Auftraggebern kompetente Beratung zu allen Themen des nachhaltigen Bauens. Ziel ist die Optimierung der Gebäude über deren gesamten Lebenszyklus. Damit eröffnet sich die Chance auf Einsparung von Ressourcen, bestmögliche gesellschaftliche, wirtschaftliche und ökologische Ergebnisse, verbunden mit Behaglichkeit und Architekturqualität.
Fachtagung Tourismusarchitektur – Design für alle

Teamwork schafft Qualität
Am 5. Dezember 2011 berichten Barbara Stammberger (Metrik Architekten) und Gerhard Kohlfürst (Fürstenfelder Gastronomie) über ihre Zusammenarbeit bei Planung und Bau des Fürstenfelder Hotels. Der Vortrag ist ein Programmpunkt aus der gemeinsamen Fortbildungsveranstaltung der Bayerischen Architektenkammer und der AlpenTourismusAkademie Oberbayern, die im Veranstaltungsforum Fürstenfeld stattfindet. Begriffe, wie das „Universal Design“ oder „Design for all“ beschreiben die barrierefreie Nutzbarkeit bebauter Umwelt. DIN-gerecht, kinderfreundlich, senioren- und rollstuhlgerecht sowie von hohem gestalterischem Anspruch soll sie sein, die Tourismusarchitektur von morgen.... www.byak.de
Das Bett zum Event
Raum für Zukunftstechnologien

Viel Erfolg im neuen Technologiezentrum!
Der fünfte Gebäuderiegel der ESG Unternehmenszentrale in Fürstenfeldbruck ist nun fertiggestellt und wirkt als Symbol für die Innovationskraft der Firma. Hinter der eleganten, anthrazitfarbenen Fassade aus Alucubond nehmen eine Vielzahl von Forschungsprojekten und Simulatoren für Automotive, ITK und Luftfahrt ihren Platz ein. Wir freuen uns und sind auch stolz darauf, dass wir als Architekten mit der Planung beauftragt wurden und danken für die vertrauensvolle und partnerschaftliche Zusammenarbeit mit den Bauherrn und dem gesamten Projektteam.
Technologiezentrum der ESG, Fürstenfeldbruck wa
MITGLIED BEI DER DGNB

Zukunft Architektur
Architekten stehen in besonderer Verantwortung für die Gestaltung der Umwelt und künftigen Lebensräume. Nachhaltige Entscheidungen zu treffen bedeutet die Chance auf Einsparung von Ressourcen, bestmögliche gesellschaftliche, wirtschaftliche und ökologische Ergebnisse, Behaglichkeit und Architekturqualität. Unsere Mitgliedschaft bei der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen e.V. ist ein Baustein unseres Engagements für eine Architektur der Zukunft.
NEUE RÄUME FÜR METRIK ARCHITEKTEN

Schöne Aussichten
In diesen geschichtsträchtigen Räumen richten wir uns gerade ein. Im Herzen von Fürstenfeldbruck, am Hauptplatz 3/I in einem der ältesten Häuser der Stadt, gegenüber der Sparkasse. Vielleicht waren Sie schon einmal da, als hier die Galerie am Hauptplatz namhafte Künstler wie Lüpertz, Baselitz, Jordan und viele andere ausstellte. Wir freuen uns auf kreative Zeiten in diesem schönen Baudenkmal.
FREUT UNS SEHR

Pressenotiz
Die Süddeutsche Zeitung vom 30.4./01.05.2011 berichtet auf der Kulturseite über Architektur von Sparkassengebäuden. Sabine Reithmaier schreibt: ...“(Vorstandsvorsitzender) Knörr fühlt sich inzwischen ganz wohl im „Kachelofen“.....Aber identifizieren will er sich nicht mit dem Bau. Für derlei Gefühle hat er sein neues Verwaltungszentrum, direkt gegenüber dem S-Bahnhof. Trotz der großen Masse wirkt es einladend, luftig und – logisch – transparent. Der Bau der Architekten Andreas Stammberger und Thomas Wild besteht aus sechs viergeschossigen „Häusern“, die raffiniert durch einen dreistöckigen Verbindungsbau verknüpft sind. Zur viel befahrenen Oskar-von-Miller-Straße im Süden liegen nur die Erschließungsflure, die Mitarbeiter blicken von ihren natürlich belichteten, verglasten Büros aus in die hübsch gegrünten Innenhöfe. Keine Klimaanlage, Sonnenschutz durch Prismengläser, Energie durch Blockheizkraftwerk und Fotovoltaikanlage. Quer durch den Komplex führt im ersten Stock eine 140 Meter lange Fußgängerbrücke durch das Gebäude, die den Bahnhof mit der Stadt verbindet. Offener geht es kaum mehr.....“